Am 02.04.2019 organisierte die AfD Fürstenberg ihren ersten Bürgerdialog. „Schule und Bildungsangebote“ allgemein in Brandenburg und Berlin und insbesondere in Fürstenberg-Havel war das angekündigte Hauptthema. In der Vorarbeit wurden ca. 2000 Einladungskarten an die Haushalte von Fürstenberg-Havel und Ortsteile per Briefkasteneinwurf verteilt.

Die ursprünglich angekündigte Rednerin Birgit Bessin, stellvertretende Landesvorsitzende der AfD, war erkrankt und konnte den Termin leider nicht wahrnehmen. Als vollwertiger Ersatz sprang kurzfristig der Berliner Abgeordnete Franz Kerker ein. Ebenfalls kam unser Kreisvorsitzender Andreas Galau, welcher durch den Abend führte. Neben zahlreichen Parteifreunden besuchten auch viele Fürstenberger die Veranstaltung, um sich aus erster Hand über die AfD zu informieren. Wir haben damit unser Ziel erreicht, als junge AfD-Ortsgruppe in direkten Kontakt mit den Fürstenbergern zu treten.

Im Anschluss an die Rede von Frank Kerker, MdA entstand eine rege und interessante Diskussion mit den anwesenden Gästen. Besonders erfreulich für uns Fürstenberger AfDler war die von einigen Besuchern erklärte zukünftige Unterstützung unserer AfD-Ortsgruppe. Auch die Presse bekundete Interesse. Die Gransee-Zeitung war durch den Redakteur, Herrn Thomas Pilz vertreten.

Uns, den Mitgliedern der AfD Ortsgruppe Fürstenberg-Havel und den Kandidaten für die Kommunalwahlen am 26. Mai 2019, gibt das Ergebnis des ersten Bürgerdialoges die Zuversicht, dass es nicht das letze Treffen dieser Art gewesen sein wird.

Clemens Hinkeldey
Pressesprecher AfD Fürstenberg – Havel

Unsere Mitgliederzeitung